Flüchtlinge und Bildung

5
(6)

Für jeden Menschen ist Bildung der Schlüssel für Chancengerechtigkeit, persönlichen Wohlstand und Teilhabe an der Gesellschaft. Das ist die Grundphilosophie der Bildungsengel und Triebfeder für unser Handeln. Das gilt für alle Altersstufen und natürlich für Inländer wie Ausländer, für Behinderte und Nicht-Behinderte, für Alteingesessene wie für Flüchtlinge.

Wir versuchen daher Bildung für alle zu befördern und das in der augenblicklichen Situation auch gerade auf Flüchtlinge zu beziehen – nicht mit kurzfristigem Zeithorizont, sondern als lohnenswerte Aufgabe in unserer Gesellschaft für die nächsten Jahre. Wenn so viel von Integration die Rede ist, dann ist Bildung ein Garant dafür.

Mit der Förderung von Studenten der Kiron University haben wir angefangen. Jetzt gehen wir an die Förderung von Grundschulkindern und verbinden das mit dem Konzept vom Haus der kleinen Forscher. Schulkinder, die als Flüchtlinge zu uns kommen, werden derzeit parallel zum normalen Unterricht in der Klasse gesondert mit Deutsch als Zweitsprache beschult. In einem Pilotprojekt soll das Experiment von naturwissenschaftlichen Alltagsphänomenen, das im Kindergarten große Erfolge erzielt hat, auf die Kinder, die noch nicht genügend Deutsch können, übertragen werden. Wir sind überzeugt, dass der Spracherwerb so in besonderer Weise spielerisch und experimentell erfolgen wird.

RS10169__MG_7031
spielend deutsch lernen

Die Bildungsengel finanzieren diese Workshops, die jetzt in vielen Schulen der StädteRegion Aachen anlaufen. 400 Flüchtlings-Kinder sollen insgesamt erreicht werden. Geld ist allerdings erst für die Hälfte vorhanden. Zur Zeit fehlen noch rund 3.500 Euro. Es darf also gerne noch gespendet werden, auch in kleinen Beträgen, am besten unter dem Stichwort „Flüchtlingskinder“.

RS21336__HWE0512
Integration durch naturwissenschaftliche Experimente

Wie gefällt Dir der Beitrag?

Klicke auf die Herzen um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Abstimmungen bisher 6

Bisher keine Bewertung, sei der Erste!

Dir gefällt der Beitrag nicht so gut wie anderen!

Was können wir besser machen?

Was können wir besser machen?

182 Besuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*